Grüne Kreistagsfraktion stimmt Kreishaushalt 2018 zu

Aber deutliche Kritik an Investitionen in Bobbahn und Flughafen Paderborn

Die Grüne Kreistagsfraktion stimmt dem Kreishaushalt 2018 zu.
Sie bescheinigt dem Kreiskämmerer im Gesamtkonzept eine solide, nachhaltige Planung, bewertet die Personalplanung des Kreises positiv und befürwortet besonders die erhöhte personelle und finanzielle Unterstützung des Jugendamtes mit seinen vielfältigen Anforderungen. Die grüne Fraktion begrüßt, dass der Landrat und die Kreisverwaltung die RWE-Aktien aus langjähriger Gebundenheit herausgelöst und dem Kreis nun endlich unmittelbar zugänglich gemacht haben. Das hatten die Grünen in den letzten Jahren mehrfach beantragt. Jetzt fordert die Fraktion den Kreis weiter auf, sich nun für ein alternatives, klimafreundliches und nachhaltiges Investment beraten zu lassen. Sie unterstreicht diese Aufforderung mit dem Verweis auf den jüngsten Klimagipfel in Bonn, auf dem 51 namhafte Firmen ein Umdenken und einen Ausstieg aus dem Kohle-Investment gefordert haben. Vorbild könnte z.B. die Kohle-Devestment-Strategie der Stadt Münster sein

Trotz der Zustimmung für das Gesamtpaket „Haushalt 2018“ gibt es auch einige deutliche Kritikpunkte: so zweifelt die Grüne Fraktion die Sinnhaftigkeit der vorbehaltlosen Subventionierung vom Flughafen Paderborn-Lippstadt sowie der Bobbahn Winterberg an. In beiden Projekten sehen die Grünen hier in der Ausgabe öffentlichen Geldes zu wenig Allgemeinwohl und zu viel die Förderung von, ihrer Ansicht nach, überbewerteten Einzelobjekten mit vermeintlichem regionalem Prestige. Stattdessen sollte das Geld besser in Förderung von Projekten im öffentlichen Nahverkehrsnetz sowie dem Erhalt des Sozialtickets zugute kommen. Damit wäre das Geld besser im Interesse der Bürgerinnen und Bürger des Hochsauerlandkreises angelegt.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld