Was hilft gegen Wilders, Le Pen und von Storch? Sven Giegold kommt!

Am 19.04.2017 um 20:00 Uhr ist Sven Giegold zu Gast im Cheers in der Arnsberger Altstadt (Steinweg 7)

Über siebzig Jahre Frieden in Europa.
Noch nie in der Geschichte des Kontinents gab es so eine lange Zeitspanne ohne kriegerische Auseinandersetzungen. Seit der Europa-Erklärung von Jean Monnet und Robert Schuman am 9. Mai 1950 fünf Jahre nach Ende des zweiten Weltkriegs sind Frankreich und Deutschland die treibenden Kräfte der europäischen Integration. Europa ist seitdem immer größer geworden und immer stärker zusammengewachsen. Die heute 20jährigen können sich kaum mehr erinnern an Pesos, D-Mark oder Schillinge, an Grenzkontrollen schon gar nicht.
Diese scheinbaren Selbstverständlichkeiten sind in den letzten Jahren jedoch zunehmend unter Beschuss geraten und mit dem Votum der Briten für den Austritt aus der Europäischen Union hat der Einigungsprozess in Europa einen empfindlichen Dämpfer erhalten.
Doch die Briten sind nicht die einzigen Europäer, die ihr Heil außerhalb der EU suchen wollen: Auch, wenn die österreichischen EU Gegner um den FPÖ Chef Norbert Hofer die Mehrheit nicht hinter sich bringen konnten und auch Geert Wilders bei den Parlamentswahlen in den Niederlanden schlechter abschloss als erwartet – die EU Kritiker in Deutschland, Frankreich, den Niederlanden oder Großbritannien bleiben laut.

Ihnen gegenüber stehen allerdings immer mehr und immer lautere Menschen, die wieder Partei ergreifen für ein einiges Europa. Für eine Europäische Union, die mehr ist als der zweitgrößte Wirtschaftsraum der Welt. Der „Pulse of Europe“ schlägt noch: In vielen Städten in Europa treffen sich wöchentlich tausende Menschen, um für ein europäisches Miteinander zu demonstrieren und für die Wertegemeinschaft, als die Europa einmal gedacht war. Die sich nicht in Nationalismus und Egoismus flüchten wollen, sondern die an Europa als das große friedenstiftende Projekt unserer Zeit glauben.

Sven Giegold, Mitglied des Europaparlaments, kommt nach Arnsberg ins Cheers und möchte mit uns diskutieren: Was können wir von unseren europäischen Nachbarn lernen? Was müssen wir für Europa tun und wie muss sich „Europa“ ändern? Welche Schritte müssen ergriffen werden, damit Europa demokratischer, nachhaltiger, solidarischer, gerechter und verantwortungsvoller gegenüber der Welt und gegenüber seinen Bürgerinnen und Bürgern wird?
Verena Verspohl, Landtagskandidatin der Grünen aus Arnsberg, steht wie keine andere der Kandidaten für Zusammenhalt und Vielfalt und leitet den Diskussionsabend  und freut sich über Gäste.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld